Home Logo

Ozon

Bei jedem chirurgischen Eingriff, egal ob simple Zahnentfernung, komplizierte Keramik-Implantationen und Knochenaufbauten oder der NICO Entfernung, kommt in unserer Praxis zur Desinfektion des Wundgebietes Ozon zum Einsatz. Ozon tötet nachweislich nur Bakterien, Viren und Pilze ab, nicht jedoch körpereigene Zellen. In Kombination mit der systemischen Knochenunterstützung durch die intelligente Nährstoffgabe (unsere Begleittherapie während der OP-Phase) und den Einsatz der Choukroun A-PRF™ Membran steht der Knochenneubildung nichts mehr im Weg und es kann sogar in den meisten Fällen auf den Einsatz von Antibiotika verzichtet werden.

Wir verwenden zum einen ein Ozongerät, das zur Ozonbildung den lokalen Sauerstoff nutzt und über eine elektrische Spannung die Blutung im Gewebe anregt, auf der anderen Seite das Humadent Gerät der Firma Humares, das medizinisches Ozon auf der Basis von medizinischem Sauerstoff herstellen kann.

« Zurück zur Übersicht