Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com
Home Logo

Einsatz von Keramikimplantaten

Im ZBZ Mannheim ersetzen wir Metall-Implantate durch metallfreie Keramik-Implantate für höchste Ansprüche in Sachen Verträglichkeit, Gesundheit, Ästhetik.

Die Metall-Alternative: Keramik-Implantate

Keramische Implantate aus Zirkonoxid (auch Zirkonoxidimplantate genannt) sind die zukunftsweisende Alternative zu den häufig verwendeten Titanimplantaten. Die metallfreie Implantat-Lösung wächst besonders gut an das Zahnfleisch an. Das Keramikimplantat schließt so die Lücke für mögliche Bakterien, die über das Zahnfleisch in den Blutkreislauf eindringen können. Keramikimplantate sind aufgrund ihrer hohen Verträglichkeit und hochwertigen Beschaffenheit die Zukunft in der Implantologie. Keramik-Implantate sind hoch hygienisch und geben keine Partikel in Ihr Gewebe ab. Allergien oder Unverträglichkeiten werden nicht ausgelöst. Die im ZBZ Mannheim verwendeten, keramischen Zahnimplantate wurden von dem Dr. Volz und seiner Firma SWISS DENTAL SOLUTIONS entwickelt. Es sind die besten Keramikimplantate, die es auf dem Markt gibt.

Einsatz von Keramik-Implantaten nach dem Swiss Biohealth Concept

Der Einsatz von Keramik-Implantaten nachdem Swiss Biohealth Concept wird in unsere Praxis nach dem ALL IN ONE Konzept von Dr. Volz durchgeführt. Es bietet die einzigartige Möglichkeit Störfelder wie Metall-Implantate, ischämische Osteonekrosen oder wurzeklbehandelteZähne in nur einer Behandlung zu entfernen und zugleich Keramikimplantate einzusetzen. Das Immunsystem kann dadurch perfekte, unterstützende Arbeit in der Gesundung leisten. Der Systemstress wird eliminiert und die Implantate können zuverlässig einheilen. Die von uns verwendeten Keramik-Implantate wurden von dem Schweizer Unternehmen Swiss Dental Solutions entwickelt und hergestellt. Swiss Dental Solutions ist Weltmarktführer für Keramikimplantate mit mehr als 20 Jahren Erfahrung. Es bietet das Beste, sauberste und verträglichste Keramikimplantat auf dem Markt. Dabei erfüllt es höchste Ansprüche in Sachen Ästhetik und Gesundheit.

Einsatz von Keramik-Implantaten nach dem Swiss Biohealth Concept

Der Einsatz von Keramik-Implantaten nachdem Swiss Biohealth Concept wird in unsere Praxis nach dem ALL IN ONE Konzept von Dr. Volz durchgeführt. Es bietet die einzigartige Möglichkeit Störfelder wie Metall-Implantate, ischämische Osteonekrosen oder wurzeklbehandelteZähne in nur einer Behandlung zu entfernen und zugleich Keramikimplantate einzusetzen. Das Immunsystem kann dadurch perfekte, unterstützende Arbeit in der Gesundung leisten. Der Systemstress wird eliminiert und die Implantate können zuverlässig einheilen. Die von uns verwendeten Keramik-Implantate wurden von dem Schweizer Unternehmen Swiss Dental Solutions entwickelt und hergestellt. Swiss Dental Solutions ist Weltmarktführer für Keramikimplantate mit mehr als 20 Jahren Erfahrung. Es bietet das Beste, sauberste und verträglichste Keramikimplantat auf dem Markt. Dabei erfüllt es höchste Ansprüche in Sachen Ästhetik und Gesundheit.

Häufige Fragen zu unseren Zirkonoxid-Implantaten

Wie lange halten Keramik-Implantate?

Keramik-Implantate sind bei richtiger Zahnpflege und Mundhygiene eine lebenslange Lösung. Im Durchschnitt halten sie jedoch mindestens 15-20 Jahre. Wir empfehlen daher besonders gut auf die Mundhygiene zu achten. Lassen sie auftretende Entzündungen oder Erkrankungen sofort behandeln.

Wie schneiden die Keramik-Implantate in Sachen Ästhetik ab?

Keramikimplantate sind natürlich weiß und kommen der natürlichen Zahnfarbe sehr nah. Sie sind hoch ästhetisch. Dieser Zahnersatz gibt Ihnen Ihr schönstes Lächeln zurück.

Wie lange dauert es, bis das Zahnimplantat eingewachsen ist?

In der Regel beläuft sich die Einheilung der Keramik-Implantate auf mindestens drei bis sechs Monate. Je nach Knochenqualität und individuellem Heilungsverlauf dauert der Einheilungsprozess (Osseointegration) unterschiedlich lang. Unsere Spezialisten informieren Sie darüber individuell nach Ihrer Operation.

Implantologie im ZBZ Mannheim

Vier Wochen vor- und nach der Versorgung mit Zirkonoxidimplantaten sollte das BHP Protokoll eingenommen werden. Es fördert die Einheilung und stabilisiert Ihr Immunsystem. Der Eingriff dauert ca. 30 Minuten pro Implantat. Es kann eine minimale Schwellung auftreten. Im Anschluss an die Behandlung sollten Sie sich noch 3 Tage schonen und nicht arbeiten.